Kategorie

Damen 1 News

Lautstark gegen Kirchhellen

Gelsenkirchen bebte, denn Marl war zu Gast. Mit einer phantastischen Stimmung im Team und auf den Bänken besiegten die VC Damen I den TSG Kirchhellen im Eiltempo glatt mit 3:0

...weiterlesen...

VC Damen bleiben auf Kurs

Die Mission Aufstieg in die Bezirksliga geht für die VC Damen weiter. Im Einzelspiel gegen den DJK SF Datteln II brannte nichts an.

Ohne die verletzte Nele Wiemann und privat verhinderte Mittelblockerin Hannah Löns musste das VC Trainerdou Limmroth/Mölleken auf zwei Stammkräfte verzichten, die VC Damen machten aber ein souveränes Spiel und besiegten die dritte Mannschaft der DJK SF Datteln mit 3:0.

Die Mission ist eindeutig und lautet Aufstieg in die Bezirksliga so Mölleken, der damit einen Platz unter den ersten beiden in der Tabelle von seinem Team fordert. Das Team ist aber Top motiviert und hat totalen Spaß zusammen zu zeigen was es kann und diese Spielfreude merkte man auch in den ersten Durchgang so der Übungsleiter.
Zu Beginn tasteten sich beide Teams noch ab, ehe sich Jana Krämer den Ball zur Angabe schnappte und mit platzierten Angaben die VC Girls mit 13:6 in Führung brachte. Zuspielerin Annika Kopse setze ihre Angreiferinnen Luisa Orgzall und Ute Greving immer wieder tolle in Szene oder landete selber mal mit einem überraschend gelegten Ball den Punkt für die VC Truppe.
Selbst eine lang in die Ecke gelegter Ball der DJK Truppe erlief sich die starke Libera Jule Wibbeke und rettete zusammen mit Rebecca Finke den Punkt für das Team. Mit 25:11 war das Ergebnis dann auch eindeutiger als der VC Übungsleiter es erwartete.

Sichtlich nervös waren die Damen aus Datteln und viele Eigenfehler der Mädels aus der Kanalstadt demonstrierten natürlich auch die Stärke der VC Girls. So wurde Angriffe der DJK ohne große Probleme abgewehrt oder von Jana Krämer zusammen mit Lisa Limmroth geblockt. Auch die zweite Begegnung ging mit 25:12 an den VC.

Eine neue Startformation mit Cordula Lütkenhaus und Marie Bagsik im 5:1 System schickten die Marler Übungsleiter in den dritten Satz der Partie. Das Team fand aber nichtmehr so eindeutig und dominant ins Spiel und so entschieden die beide Trainer eindeutig zum bisherigen 4:2 System zurück zu kehren, was fortan auch belohnt wurde. Auch wenn es mit 25:19 nun etwas enger gewesen ist, war der Sieg des Satzes und damit des Spieles zu keiner Zeit in Gefahr.

Die VC Truppe steht nun mit der dritten Mannschaft des TuS Herten an der Tabellenspitze und steht am 20.01.2018 im direkten Duell um den ersten Platz zum Abschluß der Hinrunde. Anwurf ist um 12 Uhr in der Martin Luther Halle in Herten.

Trainer gesucht

Für die unsere Damen und Jugend Mannschaften suchen wir einen oder mehrere motivierte Trainer/Trainerin für ein tolles Team

Immer mehr Jungen und Mädchen finden den Weg zum Volleyball und damit zum VC Marl. Eigentlich eine tolle Entwicklung, aber um dies bewältigen zu können suchen wir neue Übungsleiter.

Auch Quereinsteiger sind gerne Willkommen und werden von unseren anderen Trainern unterstützt. Natürlich ermöglicht der VC Marl auch alle Aus- und Fortbildungen im Volleyballbereich des Westdeutschen Volleyballverbandes und es findet eine faire Bezahlung statt.

Neben einem bereits bestehenden Team bieten wir mit der dreifach Turnhalle, umfangreiches Equipment und tollem Nachwuchs die idealen Bedingungen um Erfolgreich und mit Spaß das Traineramt zu führen.

Interesse? Dann nehme bitte Kontakt mit Andre Mölleken auf: am@vc-marl.de oder telefonisch: 02365/2045312

weitere Punkte für VC Damen

Ohne große Mühe besiegen die VC Marl Damen die Mannschaft des Post SV Buer Gelsenkirchen

Die Erkältungswelle macht auch vor Marl nicht Halt und so standen VC Coach Andre Mölleken nur sieben Spielerinnen für das Auswärtsspiel in Kirchhellen gegen die Damen Mannschaft von Post SV Buer Gelsenkirchen zur Verfügung. Erstmalig zurück im Kader war Libera Jule Wibbeke, die nach einer schweren Schulterverletzung in der Vorsaison über sechs Monate ausfiel und die sich seit vierzehn Tagen wieder im Mannschaftstraining befindet.

Nicht schön, aber effektiv und mit guten Ansätzen so beschreibt der VC Übungsleiter die kurze Partie, die mit 3:0 an Marl ging. Wir sind noch lange nicht in Idealform und die Feinabstimmung passt noch nicht um mit Druck spielen zu können, so Mölleken mit Blick auf die nächsten Trainingseinheiten der VC Girls, die erst am 01.12.2018 wieder in der Liga angreifen werden. Bis dahin möchte er zusammen mit seinem Trainerkollegen Peter Limmroth das Team besser abstimmen und im Spiel gegen TSG Kirchhellen II druckvoll aufspielen.

Alle drei Säte gingen zwar mit 25:15, 25:15 und 25:14 an den VC, aber jeder Satz war bis zum Spielstand von 10:10 auf Augenhöhe durch zu viele leichte Eigenfehler. Das Team weiß, daß diese Leistung gegen Datteln oder Herten nicht ausreicht und wir werden uns steigern müssen, so Libera Jule Wibbeke, die sichtlich Spaß hatte wieder mit an Board zu sein.

 

 

 

VC Damen siegen erneut deutlich

Auf dem Weg zurück in die Bezirksliga machten die VC Damen gegen den TC Gelsenkirchen kurzen Prozess

Eine Spielzeit von unter einer Stunde reichten den VC Damen zum deutlichen Sieg gegen den TC Gelsenkirchen. Mit 25:14, 25:11 und 25:10 demonstrierten die VC Girls ihre Stärken und untermauerten ihre Aufstiegsambitionen.

VC Coach Peter Limmroth musste kurz vor dem Spiel seine Wunschaufstellung umdenken, denn VC Libera Leonie Rogalla sagte ihren Einsatz erkältungsbedingt ab. Insgesamt standen nur 8 Spielerinnen für das Spiel zur Verfügung, was dem Übungsleiter aber keine Kopfschmerzen bereitete. Unsere Mannschaft ist taktisch gut eingestellt und unsere Spielerinnen auf mehreren Positionen einsetzbar, so der VC Coach zum Start in den ersten Satz der Beregnung.
Die VC Truppe zeigte zwar in den ersten Bällen einige Unsicherheiten in der Feldabwehr, konnte sich aber schnell stabilisieren und sehenswerte Angriffe im Feld der Gelsenkirchener unterbringen. Zuspielerin Marie Bagsik glänzte hierbei mit präzisem Zuspiel, was ihr Angreiferinnen Nele Wiemann und Jana Krämer in platzierte Angriffe ohne Abwehrchance für die Gelsenkirchener Truppe ummünzte.

Neben Angabenserie von Rebecca Finke und Hannah Löns glänzte Lisa Limmroth mit super Einsatz in der Abwehr und Zuspiel, ehe VC Coach Limmroth das Spielsystem änderte und mit Cordula Lütkenhaus eine weitere Angreiferin anstelle der zweiten Zuspielerin Marie Bagsik ins Spiel brachte.
Über Kopf zugespielte Bälle von Lisa Limmroth überforderten die Abwehr der Gelsenkirchener Truppe, die fortan keine eigenen Punkte mehr erzielen konnten und nur von eigenen Fehlern der VC Truppe profitierten.
Zufrieden mit dem Ergebnis zeigte sich neben den Zuschauern in der Sporthalle der August Döhr Schule auch das Trainerdou Limmroth/Mölleken. Wir entwickeln und immer weiter und es macht Freude dem Team bei diesem Schritt beiseite zu stehen, so Mölleken.

Bereits am 03.10.2018 geht im Kreispokal für die VC Girls weiter. Im Spiel gegen den SG Suderwich möchte man natürlich das Hoch der beiden ersten Siege mit in die Partie nehmen. Los geht es um 16:30 Uhr im Petrinum Gymnasium in Recklinghausen.

VC Damen mit 3:0 Sieg zum Saisonstart

Klarer geht es kaum. Mit 25:10, 25:13 und 25:9 gewannen die VC Damen I ihr erstes Saisonspiel gegen die fünfte Mannschaft des TV Gladbeck. Ihr Debüt feierte Rebecca Finke im VC Dress, hingegen verabschiedete sich Lisa Erlebach mit einem Kurzeinsatz.

Alles andere als eine gute Vorbereitung hatte nach Aussage des Trainer Dous Limmroth/Mölleken die erste Damen Mannschaft des VC Marl bis vor vierzehn Tagen. Urlaube, Verletzungen usw. dezimierten die Trainingsbeteiligung enorm und ließen eine gute Vorbereitung kaum zu. Das Team begab sich aber gemeinsam am letzten Wochenende in ein intensives Kurztrainingslager und zeigte sich mehr als engagiert.
Wir haben zurück gefunden so Mölleken und damit meinte er zurück zum Spaß am Volleyball. In der Vorsaison hat das VC Team kein Spiel in der Bezirksliga gewinnen können, auch wenn es oft kurz davor stand. Dies nagt natürlich am Selbstvertrauen des jungen Teams, so der VC Coach.
Wir haben uns für die Bezirksklasse aber viel vorgenommen und möchten neben der Relegation als Minimalziel vor allem unser Spiel mit und ohne Ball verbessern. Neben einem weiteren Trainingslager sind dazu auch Spiele gegen höherklassige Teams geplant.

Im ersten Satz der Partie starteten die VC Girls noch recht nervös und die Gladbeckerinnen konnten punktmäßig bis zum 8:8 mithalten. Mit jeweils drei platzierten Angaben von Hannah Löns und Rebecca Finke gelang es dem VC die Führung zu übernehmen, was der TV Gladbeck in eine Auszeit zwang. VC Coach Peter Limmroth und Andre Mölleken appellierte nun ans Team die eigenen Stärken nun zu nutzen und den Ball schnell zu spielen. Nach einem sehenswerten Angriff von Nele Wiemann, die in dieser Partie als Spielführerin agierte nahm sich Marie Bagsik bei der Angabe viel vor und zeigte dem TVG die Lücken auf. Einen Spielstand von 12:10 für den VC Marl münzte Bagsik mit einer starken Angabenserie in ein 25:10 um.

Der zweite Satz lief ähnlich, wobei der Start holperte. Die VC Truppe lag schnell mit 5:8 hinten. Zu viele Unsicherheiten in der Annahme brachten die VC Girls in den Rückstand. Leonie Rogalla, die erstmals für den VC als Libera agierte ordnete ihre Abwehr neu und Rebecca Finke, die neu im Sommer vom VfL Gladbeck zum VC wechselte und damit ihr Debüt in der VC Truppe feierte, startete an der Angabe die Aufholjagd. Jana Krämer im VC Mittelblock lies dem TVG fortan keine Möglichkeiten mehr und blockte die Schlagwege zu und landete nach Zuspiel von Marie Bagsik platzierte Angriffe. Dem VC Team gelang es so mit 13:10 die Führung und schließlich nach einer erneuten Angabenserie von Marie Bagsik und Jana Krämer den Satz mit 25:13 noch eindeutig zu gewinnen.

Mit Cordula Lütkenhaus stellte der VC Coach nun das Team auf ein 5:1 System mit einer Zuspielerin und einer Diagonalangreiferin um. Die verschiedenen Aufstellungen ermöglichen dem VC Team noch mehr Angriffsmöglichkeiten und beide Spielvarianten wurden in den letzten Wochen energisch eingeübt und mehr Flexibilität in das Spiel der VC Truppe zu bringen.
Lisa Limmroth begann den letzten Durchgang des Spieles mit technisch anspruchsvollen Sprungangaben und das VC Team erspielte sich so bereits eine 8:1 Führung. Die VC Truppe zeigte nun ihre Stärken und die Außenangreiferinnen Rebecca Finke und Nele Wiemann ließen dem TCG mit ihren Angriffen und gelegten Bällen keine Chance. Eine Auszeit bei 8:20 aus Sicht des TVG brachte die VC Girls nicht aus dem Konzept und bei einem Spielstand von 22:9 wechselte VC Coach Mittelblockerin Lisa Erlebach zum Kurzeinsatz ein, die das Spiel bis zum 25:9 und dem damit verbundenen klaren 3:0 Sieg so nochmals miterleben durfte.

Neben Lisa Erlebach haben auch Clara Chemnitz, Judith Wolff und Tilda Otten den VC Marl den Rücken gekehrt. Während Tilda Otten nun für den VC Recklinghausen in der Verbandsliga aufläuft, haben die anderen drei berufliche Gründe für den Weggang. Mit Rebecca Finke kam eine starke Außenspielerin zu uns und Cordula Lütkenhaus wurde von der zweiten Mannschaft des VC Marl zur ersten Mannschaft geholt.
Wir sind gut besetzt und haben enormen Spaß am Volleyball und Lust zu gewinnen, so VC Coach Limmroth. Dies kann die VC Truppe bereits am kommenden Samstag um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TC Gelsenkirchen beweisen.

Für den VC im Einsatz: Nele Wiemann, Cordula Lütkenhaus, Marie Bagsik, Jana Krämer, Lisa Erlebach, Hannah Löhns, Rebecca Finke, Lisa Limmroth und Leonie Rogalla

© 2019 VC Marl

>Zurück zum Seitenanfang ↑