Kategorie Damen 2 News

Das Training startet wieder

Das Land NRW und die Stadt Marl haben uns die Rückkehr zum Sport ermöglicht und bereits seit zwei Wochen sind unsere Senioren Teams wieder im Training unter Einhaltung des Abstandes und der  benötigten Hygiene. Ab dem 15.06.2020 starten ...weiterlesen...

Trainer gesucht

Für die unsere Damen und Jugend Mannschaften suchen wir einen oder mehrere motivierte Trainer/Trainerin für ein tolles Team

Immer mehr Jungen und Mädchen finden den Weg zum Volleyball und damit zum VC Marl. Eigentlich eine tolle Entwicklung, aber um dies bewältigen zu können suchen wir neue Übungsleiter.

Auch Quereinsteiger sind gerne Willkommen und werden von unseren anderen Trainern unterstützt. Natürlich ermöglicht der VC Marl auch alle Aus- und Fortbildungen im Volleyballbereich des Westdeutschen Volleyballverbandes und es findet eine faire Bezahlung statt.

Neben einem bereits bestehenden Team bieten wir mit der dreifach Turnhalle, umfangreiches Equipment und tollem Nachwuchs die idealen Bedingungen um Erfolgreich und mit Spaß das Traineramt zu führen.

Interesse? Dann nehme bitte Kontakt mit Andre Mölleken auf: am@vc-marl.de oder telefonisch: 02365/2045312

VC Damen II siegen zum Saisonstart

Damen 2 gewinnen erstes Saisonspiel

Nach dem ersten Spielfreien Wochenende gewinnen die Damen II des VC Marl ihr erstes Saisonspiel gegen den VC 90 Bottrop mit 3:1

Souverän und ungefährdet mit 25:16 konnte die Zweitvertrettung, die in der Saison in der Kreisliga antritt, den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz hingegen lief dann bei den siegessicheren Damen des VC Marls hingegen nichts, wodurch der Gastgeber Bottrop erstarkte und den Satz mit 25:16 nach Hause brachte. Trainer Heiko Schmelter fand deutliche Worte in der Satzpause und motivierte sein Team, nun wieder Druck auf die Bottroper Mixed Mannschaft aufzubauen.

Im dritten Satz startete Marl mit einer Aufschlagsserie von Burcu Sarkan mit 7:0 ins Spiel, ehe Paula Finke mit einer weiteren Aufschlagsserie bis zum Spielstand von 17:5 nachlegte. Probleme in der Anahme und Abwehr brachte die Botropper aber nochmal ins Spiel, aber Außenangreiferin Annalena Geßler ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und brachte den Satz mit zwei schönen Aufschlägen nach Hause.

Der vierte Satz verlief lange ausgeglichen, doch dank starker Abwehraktionen der neuen VC Libera Daria Schelest und sehenswerter Angriffe von Celine Heinrich im Mittelblock, konnten die VC Marl Girls den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.

Es spielten für Marl:

Paula Finke, Annalena Geßler, Milla Heinrich, Daria Schelest, Hannah Heinrich, Celine Heinemann, Burcu Sarkan und Katharina Wegener

U20 erkämpft sich die Meisterschaft

Nach unserer U14 Mixed Mannschaft belohnt sich an einem spannenden Spieltag unsere U20 ebenso mit dem verdienten Meistertitel

Spannender hätte man den letzten Spieltag in der Bezirksliga 8 der weiblichen U20 nicht gestalten können. Die ersten drei der Tabelle trafen aufeinander und niemand hatte einen weitreichenden Vorteil. Unsere VC Girls hatten zwar zwei Punkte Vorsprung gegenüber dem TV Dülmen und dem TV Datteln, jedoch ging die Meisterschaft nur an das Team, was zwei Spiele an diesem Spieltag gewinnen wird.

Mit neun Spielerinnen reiste unser VC nach Dülmen, nicht mit anbei war Mannschaftsführerin Tilda Otten, die aus privaten Gründen verhindert gewesen ist und damit dem Team einiges an Kopfschmerzen als Etatmäßige Mittelblockerin bereitete. Tilda ist eine enorm wichtige Stütze im Team, so VC Coach Mölleken, der sein Team aber zusammen mit VC Coach Limmroth auf beide Spiele vorbereitete.

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Dülmen lief alles nach Plan und die VC Girls zeigten sehenswerte Aktionen auf dem Spielfeld. Schnell setzte man sich mit 10:5 ab und blockte die Angriffe der Dülmener Mädchen bereits am Netz ab. Die Dülmenerinnen fanden aber zurück ins Spiel und holten eine 21:13 Führung noch bis auf 23:22 fast auf, ehe der VC mit 25:22 den Satz für sich entschied.

Der zweite Satz war von Angst und Hemmungen durchzogen. Die VC Girls mussten sich mit 25:9! geschlagen geben, da einfach gar nichts funktionierte. Die souveräne Abwehr und Annahme war nun zu statisch und einfache Bälle sind an der Hallenwand oder Decke gelandet und fanden damit am seltensten den Weg zur Zuspielerin Marie Bagsik, die in diesem Spiel als Mannschaftsführerin Tilda Otten vertrat. Die Angst zu gewinnen war dem Team förmlich anzusehen. Der Hintergrund ist sicherlich auch die sicher geglaubte Meisterschaft in der U18 aus dem letzten Spieljahr, die noch in den Köpfen der Mannschaft hängen geblieben ist. Im Vorjahr vergab das Team eine sechs Punkte Führung.

Im Tiebreak nahm sich das Team nun Dominanz vor. Geht groß raus und spielt Volleyball so Limmroth, der das Team zusammen mit Mölleken auf den letzten Satz der Partie einschwor.
Das Team mit Jule Wibbeke und Leonie Rogalla auf der Außenannahme ging nun lautstark auf das Spielfeld und fand souverän ins Spiel zurück. Eine Angabenserie von Mittelblockerin Jana Krämer brachte die VC Girls mit 5:1 in Führung, die Nele Wiemann fortsetzte. Am Ende ging der Tiebreak mit einem Zwischenstand von 8:4 mit 15:7 klar an den VC Marl.

In den Köpfen von Trainer und Spielerinnen rotierten nun die Rechenspiele. Aber egal wie man es drehte, man müsste auch den nächsten Gegner TV Datteln besiegen um die Meisterschaft zu ergattern. Bei einem 0:2 wäre Datteln mit einem Satz Vorsprung Meister und bei einem 1:2 ebenso, da Datteln auch das bessere Ballverhältnis vorweisen konnte.
Lautstark von beiden Teams startete man in die Partie, in der sich kein Team absetzen konnte. Bei einem Spielstand von 8:10 aus Sicht des VC herrschte spontan Ruhe in der Dülmener Sporthalle. Jule Wibbeke hatte sich bei einer Abwehraktion an der Schulter verletzt und musste nach einer Pause durch Katharina Wegener gewechselt werden. Nach einer erneuten Spielunterbrechung durch den Einsatz eines Rettungswagens, der unsere Spielerin zur näheren Untersuchung mitnahm ging es weiter.
Geschockt von der Verletzung fand die VC Truppe aber nichtmehr ins Spiel und musste sich mit 14:25 eindeutig geschlagen geben. Limmroth und Mölleken stellten ihr Team nun um. Nele Wiemann vorher auf der Diagonalen spielte nun für die verletzte Jule Wibbeke auf der Außenannahme Position und mit Cordula Lütkenhaus auf der Diagonalen kam eine neue Spielerin in die Rotation der Mannschaft. Sichtlich Nervös startete die VC sechs in den zweiten Satz des Spieles und geriet schnell mit 1:6 in den Rückstand. VC Coach Mölleken fand klare Worte und appellierte in einer genommen Auszeit an das Team nun alles zu vergessen. Egal ob Meister oder nicht, Egal ob Sieg oder Niederlage und auch der verletzten Jule kann man leider nun nicht beistehen. Aber ihr könnt nun auf das Feld gehen und einfach das zeigen, wofür für ein Jahr trainiert haben, wofür wir hier sind und Volleyball spielen und den letzten Satz der Saison genießen. VC Coach Limmroth korrigierte Mölleken umgehend mit dem Hinweis nicht einen Satz, wir spielen noch zwei Sätze in dieser Saison.
Das Team zeigte nun eine kämpferische Glanzleistung und hamsterte sich Punkt um Punkt wieder heran und konnte eine 17:22 Führung der Dattelner Truppe mit einer tollen Teamleistung und zwei starken Angabenserie von Judith Wolff und Cordula Lütkenhaus in ein 26:24 ummünzen.
Auch wenn ich Optimist bin, habe ich nichtmehr an den Satzgewinn unserer Mannschaft geglaubt, so Mölleken der speziell Cordula Lütkenhaus in diesem Satz hervorhob. Cordula zeigte ihr bestes Spiel überhaupt und legte den nervösen Beginn schnell ab.

Alles entschied sich nun im Tiebreak, der von Angaben Fehlern der sichtlich beiden nervösen Teams startete, ehe sich Jana Krämer ein Herz nahm und nach einer Blockaktion eine Angabenserie startete, die das Team lautstark feierte. Spannend bis zum schluß und dementsprechend laut wurde es beim 15:13 für die VC Girls, der durch einen Fehler der Gegnerseite zustande gekommen ist. Die Mannschaft hat es geschafft und lag sich freudestrahlend feiernd in den Armen und genossen den Applaus der mitgereisten Fans.

Am Ende der Saison ist das Team noch nicht. Am 28.04.2018 findet in Marl der U20 Bezirkspokal statt bei dem alle U20 Meister den Gesamtsieger ausspielen werden.

Für den VC im Einsatz: Marie Bagsik, Jule Wibbeke, Judith Wolff, Katharina Weggener, Cordula Lütkenhaus, Leonie Rogalla, Nele Wiemann, Paula Finke und Jana Krämer

 

U20 kämpft und U14 feiert schon

Spannende Spiele erwarten die U20 am letzten Spieltag der Saison, hingegen feiert die U14 bereits die vorzeitige Meisterschaft

Den Anfang am letzten Jugendspielwochenende macht unsere U14 am Samstag ab ca. 12:30 Uhr in Recklinghausen mit Spielen gegen GV Waltrop und dem Gastgeber VC Recklinghausen. Gegen die beiden Tabellenletzten sollte unsere Mannschaft ein etwas leichterer Spieltag bevorstehen und zwei Siege Pflicht sein um sich bestmöglich auf den Bezirkspokal am Ende des Monates vorzubereiten.

Bedeutend spannender ist es der Sonntag für unsere U20, die mit zwei Punkten Vorsprung gegen die punktgleichen TV Dülmen und TV Datteln in Dülmen antritt. Eine so spannende Konstellation, bei der alle drei Vereine noch um die Meisterschaft kämpfen ist mehr als selten und dazu noch, dass alle drei Mannschaften am letzten Spielwochenende gegeneinander spielen.
Schützenhilfe erhielten die Marler VC Girls vom TuS Herten, der den TV Datteln im Nachholspiel mit 2:0 besiegte und somit die Führung der VC Truppe beibehalten werden konnte.

Spielbeginn ist am Sonntag bereits um 11 Uhr in der Sporthalle des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg, Friedrich-Ruin-Str. 61, 48249 Dülmen, der VC bestreitet die ersten beiden Spiele gegen Dülmen und Datteln und das Team hofft auf zahlreiche Zuschauer, die das Team lautstark unterstützen.

Auf geht’s Mädels und holt euch die verdiente Meisterschaft nach Marl!

 

Neuer Vorstand wurde gewählt

In der Mitgliederversammlung am 13.03.2018 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dieser führt nun für mindestens zwei Jahre den Verein.

Trotz dem Abstieg der Damen Mannschaft zog man ein positives Fazit des letzten Spieljahres. Neben dem Jugendförderpreis konnte grad die VC Jugend in der U12, U14 und U20 viel positives vorzeigen. Neben Turniersiegen in der U12 stand die U14 bereits seit zwei Spieltagen als bis dato ungeschlagener Tabellenführer und Meister der Gruppe fest und die U20 geht punktgleich mit dem TV Dülmen am 15.04.2018 in den letzten Spieltag um die Meisterschaft. Im Herrenbereich gab es am letzten Spieltag den Klassenerhalt zu feiern und auch die Damen II sind neu und gut aufgestellt.
Unsere Mannschaften werden in der kommenden Saison voll angreifen und das Ziel der beiden Damen Mannschaften kann nur der Aufstieg sein, so Andre Mölleken, der sich ein Verbleib der Spielerinnen in den Mannschaften wünscht. Neben einigen lang feststehenden Abgängen, haben wir auch bereits neue Spielerinnen im Probe Training und sind weiterhin auf der Suche um das Team punktuell zu ergänzen ergänzte VC Coach Peter Limmroth, der zusammen mit Andre Mölleken auch in der kommenden Saison am Seitenrand stehen wird.

Die Partnerschaft mit dem ASGSG macht sich auch bereits bezahlt und so erhielt der VC Marl in der letzten Saison den Jugendförderpreis des VK Vest und viele anerkennende Worte der Nachbarvereine, für die wichtige Jugendarbeit für den Volleyballsport.

Neben dem sportlichen ging es auch um Zahlen und den Vorstandswahlen für zwei Jahre. Im finanziellen Bereich ist der VC Marl gesund aufgestellt und konnte sich bereits neues Trainingsmaterial wie Zuspielkörbe und Bälle erwerben. Im Vorstand standen Veränderungen an, da Mirco Dittmar nach vielen Jahren im Vorstand und als Trainer nichtmehr für eine Wahl zur Verfügung stand.
als Geschäftsführender Vorstand des VC Marl wurde gewählt: Harald Schneider (Wiederwahl), Andre Mölleken (Wiederwahl), Marcel Cremer (Neu) und Thomas Bagsik (Neu). Im erweiterten Vorstand wurde Peter Limmroth (sportliche Leitung), Manfred Herder (Zeugwart), Heiko Schmelter (Schiedsrichterwart) und Christiane Wibbeke mit Kathrin Bagsik als Jugendwart. Weiterhin wurden mit Marie Bagsik und Juliane Wibbeke zum ersten mal seit langem Jugendvertretter, die sich vor allem um die Presse und Öffentlichkeit kümmern sollen gewählt.

Der VC Marl sieht sich trotz Abgang von Mirco Dittmar gut aufgestellt und wird sich weiterhin auf das wesentliche konzentrieren und dies ist Volleyball.

« Ältere Beiträge

© 2020 VC Marl

>Zurück zum Seitenanfang ↑