Schlagwort Jugend

Aufnahmestop in der Jugend

So leid es uns tut müssen wir leider einen Aufnahmestop für Kinderund Jugendliche bis 16 Jahre vornehmen.

Unsere Kapazitäten bei den Trainer und Trainerinnen, sowie bei den verfügbaren Sporthallen sind am Maximum und auch wenn wir große ...weiterlesen...

U20 erkämpft sich die Meisterschaft

Nach unserer U14 Mixed Mannschaft belohnt sich an einem spannenden Spieltag unsere U20 ebenso mit dem verdienten Meistertitel

Spannender hätte man den letzten Spieltag in der Bezirksliga 8 der weiblichen U20 nicht gestalten können. Die ersten drei der Tabelle trafen aufeinander und niemand hatte einen weitreichenden Vorteil. Unsere VC Girls hatten zwar zwei Punkte Vorsprung gegenüber dem TV Dülmen und dem TV Datteln, jedoch ging die Meisterschaft nur an das Team, was zwei Spiele an diesem Spieltag gewinnen wird.

Mit neun Spielerinnen reiste unser VC nach Dülmen, nicht mit anbei war Mannschaftsführerin Tilda Otten, die aus privaten Gründen verhindert gewesen ist und damit dem Team einiges an Kopfschmerzen als Etatmäßige Mittelblockerin bereitete. Tilda ist eine enorm wichtige Stütze im Team, so VC Coach Mölleken, der sein Team aber zusammen mit VC Coach Limmroth auf beide Spiele vorbereitete.

Im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Dülmen lief alles nach Plan und die VC Girls zeigten sehenswerte Aktionen auf dem Spielfeld. Schnell setzte man sich mit 10:5 ab und blockte die Angriffe der Dülmener Mädchen bereits am Netz ab. Die Dülmenerinnen fanden aber zurück ins Spiel und holten eine 21:13 Führung noch bis auf 23:22 fast auf, ehe der VC mit 25:22 den Satz für sich entschied.

Der zweite Satz war von Angst und Hemmungen durchzogen. Die VC Girls mussten sich mit 25:9! geschlagen geben, da einfach gar nichts funktionierte. Die souveräne Abwehr und Annahme war nun zu statisch und einfache Bälle sind an der Hallenwand oder Decke gelandet und fanden damit am seltensten den Weg zur Zuspielerin Marie Bagsik, die in diesem Spiel als Mannschaftsführerin Tilda Otten vertrat. Die Angst zu gewinnen war dem Team förmlich anzusehen. Der Hintergrund ist sicherlich auch die sicher geglaubte Meisterschaft in der U18 aus dem letzten Spieljahr, die noch in den Köpfen der Mannschaft hängen geblieben ist. Im Vorjahr vergab das Team eine sechs Punkte Führung.

Im Tiebreak nahm sich das Team nun Dominanz vor. Geht groß raus und spielt Volleyball so Limmroth, der das Team zusammen mit Mölleken auf den letzten Satz der Partie einschwor.
Das Team mit Jule Wibbeke und Leonie Rogalla auf der Außenannahme ging nun lautstark auf das Spielfeld und fand souverän ins Spiel zurück. Eine Angabenserie von Mittelblockerin Jana Krämer brachte die VC Girls mit 5:1 in Führung, die Nele Wiemann fortsetzte. Am Ende ging der Tiebreak mit einem Zwischenstand von 8:4 mit 15:7 klar an den VC Marl.

In den Köpfen von Trainer und Spielerinnen rotierten nun die Rechenspiele. Aber egal wie man es drehte, man müsste auch den nächsten Gegner TV Datteln besiegen um die Meisterschaft zu ergattern. Bei einem 0:2 wäre Datteln mit einem Satz Vorsprung Meister und bei einem 1:2 ebenso, da Datteln auch das bessere Ballverhältnis vorweisen konnte.
Lautstark von beiden Teams startete man in die Partie, in der sich kein Team absetzen konnte. Bei einem Spielstand von 8:10 aus Sicht des VC herrschte spontan Ruhe in der Dülmener Sporthalle. Jule Wibbeke hatte sich bei einer Abwehraktion an der Schulter verletzt und musste nach einer Pause durch Katharina Wegener gewechselt werden. Nach einer erneuten Spielunterbrechung durch den Einsatz eines Rettungswagens, der unsere Spielerin zur näheren Untersuchung mitnahm ging es weiter.
Geschockt von der Verletzung fand die VC Truppe aber nichtmehr ins Spiel und musste sich mit 14:25 eindeutig geschlagen geben. Limmroth und Mölleken stellten ihr Team nun um. Nele Wiemann vorher auf der Diagonalen spielte nun für die verletzte Jule Wibbeke auf der Außenannahme Position und mit Cordula Lütkenhaus auf der Diagonalen kam eine neue Spielerin in die Rotation der Mannschaft. Sichtlich Nervös startete die VC sechs in den zweiten Satz des Spieles und geriet schnell mit 1:6 in den Rückstand. VC Coach Mölleken fand klare Worte und appellierte in einer genommen Auszeit an das Team nun alles zu vergessen. Egal ob Meister oder nicht, Egal ob Sieg oder Niederlage und auch der verletzten Jule kann man leider nun nicht beistehen. Aber ihr könnt nun auf das Feld gehen und einfach das zeigen, wofür für ein Jahr trainiert haben, wofür wir hier sind und Volleyball spielen und den letzten Satz der Saison genießen. VC Coach Limmroth korrigierte Mölleken umgehend mit dem Hinweis nicht einen Satz, wir spielen noch zwei Sätze in dieser Saison.
Das Team zeigte nun eine kämpferische Glanzleistung und hamsterte sich Punkt um Punkt wieder heran und konnte eine 17:22 Führung der Dattelner Truppe mit einer tollen Teamleistung und zwei starken Angabenserie von Judith Wolff und Cordula Lütkenhaus in ein 26:24 ummünzen.
Auch wenn ich Optimist bin, habe ich nichtmehr an den Satzgewinn unserer Mannschaft geglaubt, so Mölleken der speziell Cordula Lütkenhaus in diesem Satz hervorhob. Cordula zeigte ihr bestes Spiel überhaupt und legte den nervösen Beginn schnell ab.

Alles entschied sich nun im Tiebreak, der von Angaben Fehlern der sichtlich beiden nervösen Teams startete, ehe sich Jana Krämer ein Herz nahm und nach einer Blockaktion eine Angabenserie startete, die das Team lautstark feierte. Spannend bis zum schluß und dementsprechend laut wurde es beim 15:13 für die VC Girls, der durch einen Fehler der Gegnerseite zustande gekommen ist. Die Mannschaft hat es geschafft und lag sich freudestrahlend feiernd in den Armen und genossen den Applaus der mitgereisten Fans.

Am Ende der Saison ist das Team noch nicht. Am 28.04.2018 findet in Marl der U20 Bezirkspokal statt bei dem alle U20 Meister den Gesamtsieger ausspielen werden.

Für den VC im Einsatz: Marie Bagsik, Jule Wibbeke, Judith Wolff, Katharina Weggener, Cordula Lütkenhaus, Leonie Rogalla, Nele Wiemann, Paula Finke und Jana Krämer

 

U20 kämpft und U14 feiert schon

Spannende Spiele erwarten die U20 am letzten Spieltag der Saison, hingegen feiert die U14 bereits die vorzeitige Meisterschaft

Den Anfang am letzten Jugendspielwochenende macht unsere U14 am Samstag ab ca. 12:30 Uhr in Recklinghausen mit Spielen gegen GV Waltrop und dem Gastgeber VC Recklinghausen. Gegen die beiden Tabellenletzten sollte unsere Mannschaft ein etwas leichterer Spieltag bevorstehen und zwei Siege Pflicht sein um sich bestmöglich auf den Bezirkspokal am Ende des Monates vorzubereiten.

Bedeutend spannender ist es der Sonntag für unsere U20, die mit zwei Punkten Vorsprung gegen die punktgleichen TV Dülmen und TV Datteln in Dülmen antritt. Eine so spannende Konstellation, bei der alle drei Vereine noch um die Meisterschaft kämpfen ist mehr als selten und dazu noch, dass alle drei Mannschaften am letzten Spielwochenende gegeneinander spielen.
Schützenhilfe erhielten die Marler VC Girls vom TuS Herten, der den TV Datteln im Nachholspiel mit 2:0 besiegte und somit die Führung der VC Truppe beibehalten werden konnte.

Spielbeginn ist am Sonntag bereits um 11 Uhr in der Sporthalle des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg, Friedrich-Ruin-Str. 61, 48249 Dülmen, der VC bestreitet die ersten beiden Spiele gegen Dülmen und Datteln und das Team hofft auf zahlreiche Zuschauer, die das Team lautstark unterstützen.

Auf geht’s Mädels und holt euch die verdiente Meisterschaft nach Marl!

 

Jugend Teams auf der Siegerstrasse

Die U14 Mixed Mannschaft des VC Marl sicherte sich mit acht Punkten Vorsprung bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Rückrunde den Meistertitel 2017/18 und U20 weiterhin erfolgreich

Das von den Junior Coachen Tilda Otten und Leonie Rogalla mit VC Coach Martin Grofmeier trainierte U14 Mixed Team sicherte sich am letzten Spieltag mit klaren Siegen gegen die Mannschaften des ATV Haltern und DJKE Datteln den vorzeitigen Meistertitel der U14 Bezirksliga.

Mit dem Heimspiel gegen Datteln begann der letzte Spieltag unserer U14 Küken. VC Coach Tilda Otten an der Seitenlinie probierte in dem Spiel einiges aus und gönnte auch den sonst weniger eingesetzten Mädchen und Jungen mehr Spielzeit, was diese auch souverän umsetzten. Mit 25:16 und 25:19 waren beide Sätze schnell und ungefährdet gewonnen.
Das Folgespiel gegen den bis dato Tabellenzweiten ATV Haltern startete dann mit der Daria, Niels, Noel und Hannah, die im Laufe des Satzes durch Emily und Mila getauscht wurde. Mit 25:11 ließ die VC Mannschaft dem ATV keine Chance und auch der zweite Durchgang ging trotz einigen Wechseln und einer Angabenserie des ATV mit 25:18 noch recht eindeutig an den VC.
Da die SG Suderwich zeitgleich ihr Spiel gegen die TSG Kirchhellen verlor, rangiert der VC mit 22 Punkten bei nun nur noch sechs zu vergebenen Punkten und ohne Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz und sicherte sich damit vorzeitig die Meisterschaft.

VC Coach Grofmeier sieht sein Team aber noch lange nicht an der Leistungsgrenze und mit der Qualifikation zum Bezirkspokal, in dem alle Meister aller U14 Ligen des Westdeutschen Volleyballverbandes, Bezirk Nord, gegeneinander antreten, gibt es noch einen Titel zu gewinnen in der Saison.

Eine Intensive Woche mit dem Nachholspiel gegen
...weiterlesen...

Marl ist Vizekreismeister

Spannende Spiele gab es bei der Kreismeisterschaft der Grundschulen im Vest. Insgesamt kämpften sechzehn Teams, darunter drei aus Marl um den begehrten Pokal

Pünktlich um 9:30 Uhr eröffnete Martin Grofmeier in seiner Funktion als Lehrer der Partnerschule des Volleyballsportes, dem ASGSG und Trainer des VC Marl das Grundschulturnier. Ausgerichtet vom Westdeutschen Volleyballverband, in enger Zusammenarbeit dem mit VC Marl, Beach & Volley und dem ASGSG, traten sechzehn Teams zum Wettkampf der sogenannten WK 5 an.
Gespielt wurde in vier Gruppen mit jeweils vier Teams. Lippramsdorf, Suderwich, Waltrop, Datteln und natürlich Marl traten zusammen mit Mannschaften aus Velen in spannenden Duellen an und die Schüler und Schülerinnen, die in Jungen, Mädchen und Mixed Teams angetreten sind, hatten sichtlich Spaß.

Die Gruppensieger spielten anschließend über Kreuz um den Einzug in das Halbfinale, wobei sich hier bereits Die vom VC Marl trainierte Pestalozzi Schule und die vom GV Waltrop trainierte Lutherschule aus Waltrop als Favoriten heraus kristallisierten.
Das Finale wurde dann auch zwischen Marl und Waltrop mit dem besserem Ende für Waltrop entschieden, die damit den Kreismeistertitel der Grundschulen 2018 mit nach Waltrop nehmen durften. Nach einer kurzen Enttäuschung der Marler Kids, war die Freude über den tollen zweiten Platz aber zurück. Im Vorjahr hatte man mit dem vierten Platz das Podium noch knapp verpasst.

Während des kompletten Turnieres versorgte eine tolle Spende von Edeka Koehne alle Kids mit kostenlosem Wasser und Obst, was auch sehr gut angenommen wurde, VC Coach Mölleken zog auch ein positives Fazit der Veranstaltung, auch wenn sein Team natürlich gerne den Sieg geholt hätten, haben alle Mannschaften eine tolle Leistung gezeigt und alle Schüler und Schülerinnen einen tollen Tag gehabt, resümierte der VC Coach.

Rückblick: Weihnachtsfeier

« Ältere Beiträge

© 2022 VC Marl

>Zurück zum Seitenanfang ↑